IFEU Unterallgäu   E-Mobilitäts-Quiz   IFEU Unterallgäu


Sind Sie wirklich bereits fit für unser Quiz?

Sie sind Experte oder haben sich schon einige unserer Berichte angesehen?

Übersicht aller Berichte  Übersicht aller Berichte   öffnet neue Seite


Dann kennen Sie sich sicherlich in Sachen Elektromobilität gut aus?
Also klicken Sie sich bis ganz unten zum Lösungs-Button durch unser Quiz rund um die Elektromobilität

Viel Spaß dabei !   Sie müssen nicht alle Fragen beantworten, aber probieren Sie es trotzdem und raten einfach


1. Seit wann gibt es denn elektrisch angetriebene Autos ?
2000, seit das Erneuerbare-Energien-Gesetz eingeführt wurde
1991, nachdem die deutsche Bundesregierung im Jahr 1990 ein erstes CO2-Minderungsziel definiert hatte
1881, noch bevor der Motorwagen von Carl Benz seine Erstfahrt unternahm

2. Was bedeutet eigentlich Rekuperation beim E-Auto ?
Die Energie, die bei einem Bremsvorgang entsteht, wird zurückgewonnen und als Strom wieder in die Batterie eingespeist
Im Elektromotor wird ein Magnetfeld aufgebaut, um Energie zum Fahren freizusetzen
Die Batterie kann dank der Rekuperationstechnik schneller als durch andere Verfahren geladen werden

3. Gibt es in Deutschland für E-Autos gesonderte Kennzeichen ?
Nein, die Kennzeichen sind gleich, wie bei allen anderen Autos auch
Ja, es gibt Sonderkennzeichen für E-Autos, die weiter als 40 km rein elektrisch fahren
Ja, alle E-Autos und Hybridfahrzeuge haben nach der Ziffer ein E auf dem Kennzeichen

4. Fährt man mit einem E-Auto günstiger als mit einem Benziner/Diesel ?
Nein, die Kosten für Strom oder Sprit sind ungefähr gleich
Ja, denn die Energiekosten von 4.- Euro pro 100 km sind beim E-Auto geringer
Das kommt darauf an wie schnell man fährt, wie beim Verbrenner auch

5. Wie viele Kilometer legt der Durchschnittsdeutsche am Tag zurück ?
Etwa 150 Kilometer
Cirka 40 Kilometer
Rund 5 Kilometer

6. Um wieviel Prozent sinkt die Reichweite eines E-Autos bei voll aufgedrehter Heizung ?
5 bis 10 Prozent
15 bis 25 Prozent
25 bis 35 Prozent

7. Welche Batterietechnologie gilt derzeit am vielversprechendsten für die Anwendung in einem E-Fahrzeug ?
Lithium-Ionen-Batterien
Blei-Säure-Batterien
Nickel-Metallhydrit-Akkus

8. Sind Elektroautos die schnelleren Ampelflitzer ?
Nein. Ein Elektroauto hat in der Startphase einen Nachteil, weil die Umwandlung von Strom zu Bewegung Zeit in Anspruch nimmt
Gleichstand. Die Antriebsform hat keinen Einfluss auf die Beschleunigung.
Ja. Beim Anfahren ziehen Elektroautos vergleichbaren Modellen mit Verbrennungsmotoren davon

9. Welchen Wirkungsgrad besitzt ein E-Auto im Vergleich zum Benziner/Diesel ?
mehr als 95% zu weniger als 35%
etwa 55% zu etwa 45%
weniger als 50% zu mehr als 40%

10. Was versteht man unter einem Fahrzeug mit Range Extender ?
Neben der Batterie kann ein Verbrennungsmotor mit Generator Strom liefern, um den Elektromotor des E-Fahrzeugs anzutreiben
 Die Reichweite wird bei einem Fahrzeug mit Range Extender durch den Einbau einer zusätzlichen Batterie vergrößert
Um die Reichweite zu verlängern, wird auf das Fahrprofil Range Extender umgeschaltet, das energiesparendes Fahren unterstützt

11. Was versteht man unter einem Pedelec ?
Ein Pedelec ist ein Elektro-Motorrad
Ein Pedelec ist ein elektrisch angetriebenes Fahrrad
Unter einem Pedelec versteht man eine Gruppe von Zweirädern, also Fahrrad, Mofa oder Motorrad das elektrisch angetrieben wird

12. Was fährt alles elektrisch ?
Nahezu alle motorbetriebenen Fahrzeuge, wie zum Beispiel LKWs, Busse, Lieferfahrzeuge, Autos, Motorräder und Fahrräder können mit Elektromotoren angetrieben werden
Die meisten Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen. Für schwerere Fahrzeuge macht ein E-Betrieb aus Gewichtsgründen keinen Sinn
Elektroautos und Pedelecs sind bisher die einzigen Fahrzeuge mit Elektromotor

13. Wie weit kommt man mit dem Elektroauto und einer 22 kWh Ladung ?
Etwa 45 km
Etwa 85 km
Etwa 125 km

14. Wie sieht der Dresscode für Pedelec-Fahrer aus ?
Helmpflicht: Nur das Tragen eines Helms ist gesetzlich vorgeschrieben
Ohne Vorschriften: Für das Fahren eines Pedelecs besteht keine Helmpflicht
Schutzkleidung: Man ist gesetzlich verpflichtet Schutzkleidung zu tragen

15. Wie kann der Energieverbrauch eines E-Autos beeinflusst werden ?
Gar nicht, es benötigt immer konstant viel Strom
Durch vorsichtiges Beschleunigen und vorausschauendes Bremsen mit dem Gaspedal
Durch starkes Beschleunigen und dann rollen lassen

16. Wie lange dauert das Laden eines E-Autos ?
Schnell-Laden 20 Minuten, Ladesäule 1 Stunde, Steckdose 8 Stunden
Schnell-Laden 10 Minuten, Ladesäule 30 Minuten, Steckdose 4 Stunden
Schnell-Laden 40 Minuten, Ladesäule 2 Stunden, Steckdose 15 Stunden

                      E-Mail an IFEU Unterallgäu senden

Sie haben % der Fragen korrekt beantwortet

Die richtigen Antworten lauten:


Vielen Dank für Ihre Teilnahme   => Zurück zur IFEU Seite

IFEU Unterallgäu   E-Mobilitäts-Quiz   IFEU Unterallgäu                                                                                                                                                   V250316